Mayer & Cie. Tschechien feiert zehnjähriges Jubiläum: Fest für Familie und Freunde

Eine Mayer & Cie. Rundstrickmaschine dreht sich flink und unablässig. Seit zehn Jahren trägt das Werk im tschechischen Vsetín dazu bei, dass das so ist und auch so bleibt. Anlässlich dieses ersten zweistelligen Jubiläums hatte Mayer & Cie. Tschechien, kurz MCZ, zu einem Fest geladen, das Benjamin Mayer, Geschäftsführer von Mayer & Cie., als „Familien-Event“ bezeichnete. Im Mittelpunkt standen die rund 70 Mitarbeiter von MCZ, die die erfolgreiche Entwicklung der letzten zehn Jahre möglich gemacht haben: Im tschechischen Mayer-Werk werden heute rund 35 Prozent aller Mayer & Cie. Maschinen montiert. Dazu gehören Maschinen der S- und D- Linien sowie Strickköpfe für das Werk in China. Zu diesem Erfolg gratulierte Benjamin Mayer seinem Team: „Sie alle machen jeden Tag einen hervorragenden Job und wir sind stolz auf solche Mitarbeiter!“

„Ein ordentliches Risiko“

In seiner Rede zum Firmenjubiläum bezeichnete Geschäftsführer Mayer die tschechische Tochter als „Vorzeigeunternehmen, das einen wesentlichen Anteil am Erfolg von Mayer & Cie. trägt“. Er hob in diesem Zusammenhang die Leistungen Stanislav Stastny, der MCZ von 2011 bis 2018 als Geschäftsführer vorstand, und Produktionsleiter Rainer Müller hervor. Schließlich sei die Anfangszeit 2011 alles nur nicht einfach gewesen. Damals steckte Mayer & Cie. selbst in turbulenten Zeiten, nach Wirtschaftskrise und Planinsolvenz im Jahre 2009. „2011 war eine Aufbruchszeit für uns, es ging darum, das Unternehmen solide für die Zukunft aufzustellen“, erinnert sich Benjamin Mayer. Die Herausforderungen bestanden darin, dem asiatischen Wettbewerbsdruck die Stirn zu bieten und die stark anziehende Nachfrage zu bedienen. Als sich 2011 die Möglichkeit bot, die insolvente Firma Amtek in Tschechien zu übernehmen, griff Mayer & Cie. die Gelegenheit beim Schopf. Die Firma war damals etwa 25 Mitarbeiter stark und ohne Aufträge im Backlog. Trotzdem blieb, so Mayer, „die Übernahme ein ordentliches Risiko.“

Eröffnung des neuen Firmengebäudes als Meilenstein

Dass die Entscheidung richtig war, zeigte sich rasch. Bereits wenige Jahre später hatte sich die tschechische Mayer & Cie.-Belegschaft verdreifacht. Die Montage, die Verwaltung und die eigene, kleine Entwicklungsabteilung brauchten mehr Platz. Der Spatenstich für ein neues Gebäude, rund eineinhalb Mal groß wie das alte, erfolgte Ende 2015. Bezogen wurde es im Herbst 2016. Benjamin Mayer: „Dies stellte einen Meilenstein in der Entwicklung der Firma dar.“

An diesen Erfolg soll angeknüpft werden, zusammen mit der Belegschaft und dem Geschäftsführer Jan Gottfried. Nach zwei schwierigen Jahren, bedingt durch Handelsstreitigkeiten und Corona-Pandemie, befindet sich die Mayer-Gruppe wieder in der Wachstumsphase. Das Unternehmen erwartet für 2021 einen Umsatz auf Vorkrisenniveau.

Anniversary Mayer & Cie. Czechia
Mayer & Cie. Geschäftsführer Benjamin Mayer hält eine Rede zum zehnten Jubiläum vor der Belegschaft des tschechischen Werkes.
Familiy and Friends at tenth anniversary of Mayer & Cie. Czechia.
Der Familie den Arbeitsplatz zeigen und gemeinsam Spaß haben: Das stand auf dem Programm für die Feierlichkeiten zum Jubiläum.
Showing their workplace at tenth anniversary of Mayer & Cie. Czechia.
Zeigen und fachsimpeln in der Montagehalle.

Ansprechpartner:

ADRESSE

Mayer & Cie. GmbH & Co. KG
Emil-Mayer-Strasse 10
D-72461 Albstadt

Postadresse:
Postfach 201580
D-72438 Albstadt

Tel. +49 (0)7432 700-0
Fax +49 (0)7432 700-362
info(at)Mayercie.com

| © Mayer & Cie. | 2021 |