Sarah berichtet

Hallo mein Name ist Sarah Mayer und ich bin Auszubildende im 1. Lehrjahr zur Industriekauffrau.

Ich durfte vom 15.06.2020 – 26.06.2020 unsere Lehrwerkstatt besuchen. Wie man auf dem folgenden Bild erkennen kann, habe ich innerhalb von zwei Wochen drei verschiedene Werkstücke gefertigt. Begonnen habe ich mit dem Mühlespiel, darauf folgte der Traktor und zum Schluss fertigte ich noch einen Würfel.

Mir haben die Wochen sehr gefallen und ich würde jederzeit wiederkommen und an den Maschinen arbeiten. Ich arbeitete zur Fertigung meiner Teile an der Fräsmaschine, sowie der Drehmaschine und an der Bohrmaschine. Einen Favoriten der Maschinen habe ich nicht.

Bei der Fertigung des Mühlespiels beginnt man mit der Grundplatte. Ist diese gefertigt, werden anschließend die Spielstifte gedreht. Um die Fertigung zu vollenden, wird die Spielplatte noch sandgestrahlt. Ich benötigte für diese Fertigung zwei Tage.

Nach dem Mühlespiel habe ich meinen Traktor gefertigt. Um einen Überblick über die Einzelteile zu bekommen, wird zuerst ein Arbeitsplan geschrieben. Hier wird die Zeichnung zur Hilfe genommen. Jedes Teil, welches gefertigt wird, hat seine eigene Zeichnung. Die Front, das Heck, sowie das Dach wurden gefräst. Die Räder hingegen wurden gedreht und der Auspuff wurde von Hand bearbeitet. Sobald alle Teile bearbeitet waren, wurde der kleine Traktor zusammengebaut und der Auspuff reingeklebt. Die Bearbeitung des Traktors nahm etwa drei Tage in Anspruch.

Zum Schluss habe ich noch einen Würfel herstellen dürfen. Dafür habe ich zunächst eine Zeichnung erstellt, auf welcher man genau sehen konnte, welche Zahl auf welcher Seite zu finden sein wird. Diese Arbeit konnte ich in etwa zwei Stunden erledigen. Auch dieser wurde am Ende einmal sandgestrahlt.

Was mich im Nachhinein wirklich sehr erstaunt hat, war, dass man als Anfänger doch sehr schnell mit diesen Maschinen vertraut wird und lernt diese ordnungsgemäß zu bedienen.

Jeder, der sich für einen technischen Beruf in dieser Richtung interessiert und einmal einen Einblick in die Arbeitswelt haben möchte, ist bei uns genau richtig. Es gibt die Möglichkeit bei uns eine Woche ein Praktikum zu machen, bei dem dann zum Beispiel ein Mühlespiel gefertigt werden kann. Das heißt, es kann nicht nur unseren Mitarbeitern bei der Arbeit zugeschaut werden, sondern der Praktikant kann sich selbst ein Andenken erarbeiten.

ADRESSE

Mayer & Cie. GmbH & Co. KG
Emil-Mayer-Strasse 10
D-72461 Albstadt

Postadresse:
Postfach 201580
D-72438 Albstadt

Tel. +49 (0)7432 700-0
Fax +49 (0)7432 700-362
info(at)Mayercie.com

ALLGEMEINe INFORMATION
ADRESSE

Mayer & Cie. GmbH & Co. KG
Emil-Mayer-Strasse 10
D-72461 Albstadt
Germany

ALLGEMEINe INFORMATION
ADRESSE

Mayer & Cie. GmbH & Co. KG
Emil-Mayer-Strasse 10
D-72461 Albstadt
Germany

ALLGEMEINe INFORMATION

| © Mayer & Cie. | 2020 |